Sie wollen sich Sicher sein, daß Ihre im Feld gewonnenen Daten entsprechend den technischen Möglichkeiten genau sind?
Regelmäßige Kalibrierung sowie wenn notwendig Justierung sind für Sie das Stichwort.

  • Beim Kalibrieren wird ein Messgerät überprüft und die Abweichung  zu einem ( PTB, DKD-Zertifizierten) Standard oder Messaufbau bestimmt und dokumentiert / protokolliert.
  • Eine Justierung wird bei Überschreiten der Abweichung durchgeführt. Danach wird erneut kalibriert.
       
 

Unsere Kalibriertechnik:

 
 
  lpc200_75_small
    lpp30_75_small  
   
 
  G121_0012   0563_7352_01  
   
 
  8099156a35   Zwischenablage01
   
    ps  
   
 
  cd_validation_v2000_2   cd_calibration_irtd_2   cd_calibration_irtd2  
     
   

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 



Druck:
von -0,8-24 bar relativ
- Manometer

- Drucktransmitter

- Druckschalter


Als Kalibriergerät kommt das LPC 200 mit Handtestpumpe LPP der Firma Leitenberger  zum Einsatz.

 
 

Temperatur:
alle Temperaturmeßsysteme können kalibriert werden


Die Temperierung erfolgt mit einem Wärmebad (Lauda),
als Referenz wird ein Testo 735-2 verwendet.

 
 

Leitfähigkeit: 
alle Meßsysteme können kalibriert werden.


Als Kalibriergerät kommt das LF 3210 von WTW zum Einsatz.

 
 

Standardsignale:
messen und geben von Strom- und Spannungssignalen


Als Kalibriergerät kommt das Gossen-Metrawatt Metrahit 28c zum Einsatz.

 
 

Validierung
Validierung von thermischen Systemen

Komplettsystem von GE-Kaye:

Validator 2000 Datenlogger
LTR 140 Ofen
IRTD 400 Referenz